Unsere Balladenabende der 6. Klassen

Da glaubte man schon, dem ungemütlichen, nasskalten Februarwetter entkommen zu sein und es in der Aula warm und gemütlich zu haben, als plötzlich ein Donnergrollen durch den Saal ging. Blitze zuckten, es rumpelte und rauschte und ein gewaltiges Gewitter ging auf der Bühne nieder. Mit dem „Unwetter“, einer Persiflage von Heinz Ehrhardt auf ein Gedicht von Ludwig Uhland, eröffnete die 6c den zweiten Balladenabend dieser Saison am Mittwoch, 13. Februar, und zeigte im Wechselspiel mit der 6d, was diese besondere Form der deutschen Dichtkunst noch heute alles vermag – vor allem nämlich die Zuhörer fesseln.

Die Schülerinnen und Schüler hatten sich für eine bunte Mischung von Texten entschieden, hochdramatische Erzählgedichte wie „John Maynard“ oder „Die Brücke am Tay“, die von realen Katastrophen mit vielen Todesopfern erzählen, wechselten sich ab mit eher heiteren Stücken wie „Das verhexte Telefon“ von Erich Kästner, bei dem eine Kindergeburtstagsgesellschaft erfolgreich die Honoratioren des Ortes mit Telefonstreichen zum Narren hält, bis ausgerechnet der Mathelehrer die Anruferinnen schließlich entlarvt, oder der „Sachlichen Romanze“ des gleichen Autors, bei der lakonisch vom plötzlichen Abhandenkommen einer langjährigen Liebe erzählt wird.
Während die 6c unter der Leitung von Julia Plodzien besonders auf einen eigenen, sehr kreativen und mitreißenden Zugang zu den Vorlagen setzte, ließ die 6d unter der Leitung von Stefan Limmroth eher die Originaltexte sprechen und bewies dabei große Textsicherheit, auch bei den sehr langen Balladen. Die Woche vorher am Donnerstag, 7. Februar, machten bereits die 6a, b und e unter Leitung von Frau Radtke und Herrn Eisenzimmer 'ihr eigenes Ding' aus den Texten und das machte dem Aulapublikum großes Hör- und Sehvergnügen. Ein Balladenabend am Johanneum ist trotz alter Tradition und alter Texte immer wieder neu! Und so unterschiedlich die Herangehensweise jeder Klasse auch war, unterhaltsam waren die Balladenabende in jeder Minute für die Zuschauer, die die jungen Akteure nicht nur zwischen den Szenen, sondern auch noch einmal beim großen gemeinsamen Verbeugen auf der Bühne bejubelten. Und angesichts der fast 60 bis 90 Mitmachenden, die da am Ende aufgereiht standen und sichtbar stolz auf ihr Werk waren, wurde noch einmal klar, was ein Balladenabend eben auch immer ist: Eine gigantische Gemeinschaftsleistung!

Balladenabende
Balladenabende
Balladenabende
Balladenabende
Balladenabende
Balladenabende
Balladenabende
Balladenabende
Balladenabende
Balladenabende
Balladenabende
Balladenabende
Balladenabende
Balladenabende
Balladenabende
Balladenabende
Balladenabende
Balladenabende
Balladenabende
Balladenabende
Balladenabende
Balladenabende
Balladenabende
Balladenabende
Balladenabende
Balladenabende
Balladenabende
Balladenabende
Balladenabende
Balladenabende
Balladenabende
Balladenabende
Balladenabende
Balladenabende
Balladenabende
Balladenabende
Balladenabende
Balladenabende
Balladenabende
Balladenabende
Balladenabende
Balladenabende
Balladenabende
Balladenabende
Balladenabende
Balladenabende
Balladenabende
Balladenabende
Balladenabende
Balladenabende
Balladenabende
Balladenabende
Balladenabende
Balladenabende
Balladenabende
Balladenabende
Balladenabende
Balladenabende
Balladenabende
Balladenabende
Balladenabende
Balladenabende
Balladenabende
Balladenabende
Balladenabende
Balladenabende
Balladenabende
Balladenabende
Balladenabende
Balladenabende
Balladenabende
Balladenabende
Balladenabende
Balladenabende
Balladenabende
Balladenabende
Balladenabende
Balladenabende
Balladenabende
Balladenabende
Balladenabende
Balladenabende
Balladenabende
Balladenabende
Balladenabende
Balladenabende
Balladenabende
Balladenabende
Balladenabende
Balladenabende
Balladenabende
Balladenabende
Balladenabende
Balladenabende
Balladenabende
Balladenabende
Balladenabende
Balladenabende
Balladenabende
Balladenabende
Balladenabende
Balladenabende
Balladenabende
Balladenabende
Balladenabende
Balladenabende
Balladenabende
Balladenabende
Balladenabende
Balladenabende
Balladenabende
Balladenabende
Balladenabende
Balladenabende
Balladenabende
Balladenabende
Balladenabende
Balladenabende
Balladenabende
Balladenabende
Balladenabende
Balladenabende
Balladenabende
Balladenabende
Balladenabende
Balladenabende
Balladenabende
Balladenabende
Balladenabende
Balladenabende
Balladenabende
Balladenabende
Balladenabende
Balladenabende
Balladenabende
Balladenabende
Balladenabende
Balladenabende
Balladenabende
Balladenabende
Balladenabende
Balladenabende
Balladenabende
Balladenabende
Balladenabende
Balladenabende
Balladenabende
Balladenabende
Balladenabende
Balladenabende
Balladenabende
Balladenabende
Balladenabende
Balladenabende
Balladenabende
Balladenabende
Balladenabende
Balladenabende
Balladenabende
Balladenabende
Balladenabende
Balladenabende
Balladenabende
Balladenabende
Balladenabende
Balladenabende
Balladenabende
Balladenabende
Balladenabende
Balladenabende
Balladenabende
Balladenabende
Balladenabende
Balladenabende
Balladenabende
Balladenabende
Balladenabende
Balladenabende
Balladenabende
Balladenabende
Balladenabende
Balladenabende
Balladenabende
Balladenabende
Balladenabende
Balladenabende
Balladenabende
Balladenabende
Balladenabende
Balladenabende
Balladenabende
Balladenabende
Balladenabende
Balladenabende
Balladenabende
Balladenabende
Balladenabende
Balladenabende
Balladenabende
Balladenabende
Balladenabende
Balladenabende
Balladenabende
Balladenabende
Balladenabende
Balladenabende
Balladenabende
Balladenabende
Balladenabende
Balladenabende
Balladenabende
Balladenabende
Balladenabende
Balladenabende
Balladenabende
Balladenabende
Balladenabende
Balladenabende
Balladenabende
Balladenabende
Balladenabende
Balladenabende
Balladenabende
Balladenabende
Balladenabende
Balladenabende
Balladenabende
Balladenabende
Balladenabende
Balladenabende
Balladenabende
Balladenabende
Balladenabende
Balladenabende
Balladenabende
Balladenabende
Balladenabende
Balladenabende
Balladenabende
Balladenabende
Balladenabende
Balladenabende
Balladenabende
Balladenabende
Balladenabende
Balladenabende
Balladenabende
Balladenabende
Balladenabende
Balladenabende
Balladenabende
Balladenabende
Balladenabende
Balladenabende
Balladenabende
Balladenabende
Balladenabende
Balladenabende
Balladenabende
Balladenabende
Balladenabende
Balladenabende
Balladenabende
Balladenabende
Balladenabende
Balladenabende
Balladenabende
Balladenabende
Balladenabende
Balladenabende
Balladenabende
Balladenabende
Balladenabende
Balladenabende
Balladenabende
Balladenabende
Balladenabende
Balladenabende
Balladenabende
Balladenabende
Balladenabende
Balladenabende
Balladenabende
Balladenabende
Balladenabende
Balladenabende
Balladenabende
Balladenabende
Balladenabende
Balladenabende
Balladenabende
Balladenabende
Balladenabende
Balladenabende
Balladenabende
Balladenabende
Balladenabende
Balladenabende
Balladenabende
Balladenabende
Balladenabende
Balladenabende
Balladenabende
Balladenabende