Unser Beitrag zur Nachhaltigkeit in der Cafeteria

Sie läuft jetzt schon eine Weile … und sie läuft gut: die Umstellung der Cafeteria in Angebot und 'Verpackung'. Nach Auswertung der Ergebnisse des Schüler-Feedbacks zur Cafeteria, in dem am Ende des letzten Schuljahres pro Jahrgang jeweils eine Klasse zu Produktangebot, Preisgestaltung und Service der insgesamt sehr geschätzten und gut frequentierten Cafeteria befragt worden waren, hatte der Vorstand Änderungen beschlossen. Die größte und sicher bedeutendste Veränderung bestand darin, Einweg-Verpackung und -Besteck ganz abzuschaffen. Joghurts, Müslis, Smoothies und Shakes werden seit einigen Wochen ausschließlich im Glas angeboten. Der klassische Metalllöffel macht der kostenintensiven Einweg-Variante aus Plastik ein Ende und damit vor allem auch der Umweltsünde! Voraussetzung für die Zukunftsfähigkeit dieses ökologischen Modells: Alle machen mit - und zwar bis zu den umständlicheren Konsequenzen: Nach Verzehr der Leckereien im Glas muss die wiederverwertbare 'Verpackung' mit Löffel auf den Tablettwagen der Cafeteria zurückgestellt werden. Aber diesen kleinen Einsatz für unsere Umwelt sollte wohl jedermann und jedefrau leisten können und wollen! Zur Zeit sieht es gut aus. Aber besser geht immer! Also mitmachen, weitermachen, gutmachen!