F&L- Präsentationstag der 7a, 7b und 9c
Weiterlesen ...

… ist das Gehirn während der Pubertät allenfalls immer nur vorübergehend, wovon Nick S. (7b) ein großes Publikum in seinem Forschervortrag und unser F&L-Präsentationstag am 19. Juni alle Besucherinnen und Besucher  überzeugten. Ein Hauch von Universität wehte wieder durch die Flure des Johanneums, als die 7a, 7b und 9c ihre Ergebnisse aus ihrem vergangenen F&L-Semester vorstellten. Forscherfragen wie: Denkmalschutz - Fluch oder Segen? Klimaschutz vor Schule? Inwiefern beeinflusst Rassismus den Fußball? Designer-Babys? Sollte die Unterhaltszahlung in Deutschland neu geregelt werden? Gibt es Leben auf Exoplaneten? Ist die Abtreibung behinderter Kinder ethisch vertretbar? Wie beeinflussen Influencer unser Leben? zeigten nicht nur Vielfalt, sondern vor allem Anspruch. Volle Hörsäle und das gute Gefühl, klüger nachhause zu gehen, als man gekommen war, machten das Erlebnis für alle vollkommen.

F&L-Präsentationstag der Klasse 7c, 7d, 9a und 9b
Bilder vom Präsentationstag

Am Mittwoch, 16. Januar, übernahmen wieder einmal unsere Gelehrten aus Forschen & Lernen in Jahrgang 7 und 9 das Rednerpult und lehrten Mannigfaltiges: Warum lieben wir Süßigkeiten? Welche Auswirkungen hat der Brexit? Bietet der Zoo eine gute Tierhaltung? Warum fliegt ein Flugzeug? Wer war die RAF? Was ist eigentlich der Diesel-Skandal? Wie tricksen Zauberer das Gehirn aus? Sind wir Menschen für den Klimawandel verantwortlich? Haben Pflanzen ein Seelenleben? Sollte Abtreibung verboten werden? Wie alt können Menschen werden? Es hat wieder einmal viel Freude gemacht, die Forschungsergebnisse zu erfahren und nicht nur souverän, sondern oft auch originell präsentiert zu bekommen. Eine Frage ist damit in der Conclusio mit einem klaren Nein zu beantworten: Ist zu viel Lernen schädlich? Nein, es macht Spaß zu lernen - von unseren Gelehrtenschülern des Johanneums!

Forschen-und-Lernen-Präsentationstag 7. und 9. Klassen
Weiterlesen und Bildergalerie ansehen!

'Süchtig' würden wohl viele mit dem Endlich-geschafft-Gefühl nach ihrem Vortrag nicht sagen, und auch Niclas (7b) hat seine Forscherfrage ambivalent beantwortet. Aber Adrenalin macht leistungsstark! Davon konnten wir uns am Donnerstag, 21. Juni, beim F&L-Präsentationstag der Klassen 7 a,b und c sowie 9a und b überzeugen. Standen die Referenten zunächst aufgeregt vor ihrem Vorlesungsraum, standen sie später souverän im Forschungsthema und vor ihrem zahlreichen Publikum. Das hatte - bestehend aus Mitschülern, Eltern und sogar Großeltern - großes Vergnügen an den Forschungsergebnissen unserer Philosophen, Physiker, Biologen, Psychologen, Historiker, unserer Ernährungs-, Sozial- und Politikwissenschaftlerinnen und an der beeindruckenden Vielfalt ihrer Forscherfragen.

Weiterlesen ...

Am Donnerstag, dem 30 Juni 2016, war es wieder so weit: Die 7c, 7d, 9f und 9g haben ihre Ergebnisse aus einem halben Jahr Forschen & Lernen in ungefähr 100 Vorträgen vor Schülern, Eltern und Lehrern präsentiert. Dazu verwandelten sich ab 13:20 die Klassenräume zu Hörsälen, in denen nacheinander jeweils 5 Vorträge stattfanden. Zwischen den Vorträgen wurde das Publikum auch kulinarisch versorgt; Oberstufenschülerinnen  haben selbst gebackenen Kuchen verkauft.

Der Klassenraum wird zum Hörsaal
Weiterlesen ...

Ein Hauch von Universitätsleben wehte am Dienstag, den 12. Januar 2016 durch die Flure des Johanneums. Volle Hörsäle, eine dicht belagerte Cafeteria und das gute Gefühl, klüger nachhause zu gehen, als man gekommen war - das alles konnten die Zuhörer beim F&L-Präsentationsnachmittag der Klassen 7a, 7b 9h und 9i erleben.

Weiterlesen ...

Groß war die Qual der Wahl für die Zuschauer beim F & L -Präsentationsnachmittag am 30. Juni 2015: Welche der über 80 spannenden Vorträge sollten sie sich anschauen? Ein Halbjahr lang hatten die Schülerinnen und Schüler aus den Klassen 7c, 7d, 9a und 9b im Forschen und Lernen-Unterricht zu ihrer jeweiligen Frage geforscht, um ihre Ergebnisse dann in Form von Vorträgen der Öffentlichkeit vorzustellen.