Weiterlesen ...

Am Montag, dem 8. Februar 2016, um 19.30 Uhr werden elf Schülerinnen und Schüler des Abiturjahrgangs im Resonanzraum im Bunker in der Feldstraße 66 noch einmal ihr Zeitzeugenprojekt „Überleben. Eine Lesung wider das Vergessen“ auf die Bühne bringen, in dem sie sich unter Leitung von Christine von Müller auf eindrucksvolle und bewegende Weise mit dem Schicksal von Holocaustüberlebenden auseinandergesetzt haben. Am 27. Januar 2016 nun werden die Schüler für ihr Projekt mit dem Bertini-Preis 2015 ausgezeichnet werden.

Der NDR hat einen Beitrag über die sehenswerte Arbeit der Schüler gedreht, der am 26. Januar 2016 um 18 Uhr im Fernsehen gezeigt werden soll. So kann sich jeder bereits vorab einen Eindruck von der Textcollage und ihrer Entstehung verschaffen, damit dann hoffentlich umso mehr begeisterte Gäste im Februar das gesamte Stück anschauen werden.

Schülerinnen und Schüler sowie Studierende haben freien Eintritt. Der Eintritt für Erwachsene kostet 10 € an der Abendkasse.

Lateinunterricht in der 5b
Zur Bildergalerie...

Altgriechisch, Schach und leuchtende Gurken: Dies und vieles mehr wurde beim diesjährigen Tag der offenen Tür von Schülern, Eltern und Lehrern präsentiert. So bekamen alle Besucher einen Eindruck von der Vielfältigkeit des Schullebens am Johanneum.
Wie eine Schülerin aus der 5. Klasse den Tag erlebte, hat sie hier beschrieben; zur Bildergalerie gelangt man über den Link unten.

Weiterlesen ...

Dunkel und karg war der Raum und unendlich dunkel war auch die Zeit, um die es ging: Bei der Szenischen Lesung mit dem schlichten Titel „Überleben“ am 20. September 2015 liehen zehn Schülerinnen und Schüler des Johanneums bekannten und weniger bekannten Menschen die Stimme, die über ihre Erfahrungen mit dem Holocaust geschrieben hatten. Sie vertrauten dabei ganz auf die Kraft des Wortes – mit großem Erfolg, wie der langanhaltende Applaus des tief berührten Publikums bewies.

Weiterlesen ...

Wenn die "Elbbrücken" auf einmal nur 20 cm breit sind, ist es gar nicht so leicht, dort heil hinüberzukommen. Diese Erfahrung machten am 4. September die Schülerinnen und Schüler der Klassen 6c und 6d beim Fahrradprojekt der Polizei, bei dem an mehreren Stationen die Verkehrssicherheit in Theorie und Praxis trainiert wurde.

zur Bildergalerie und zum Video...

Spannend und ereignisreich war der Ausflug der 6a und 6b zur Aufzeichnung des Tigerenten Clubs nach Göppingen. Unsere Klassen traten gegen Schülerinnen und Schüler von der Peter-Dewes-Gemeinschaftsschule aus Losheim an: Es wurde getanzt, gesungen, gespielt und am Ende blieb Konrad aus der 6b beim Rodeo am längsten auf der Tigerente, so dass Herr Eisenzimmer nicht baden gehen musste.